Tiny little habits

Wie Sie Ihre Gewohnheiten verändern Wir haben viele und manchmal lästige Gewohnheiten, die nicht loswerden. Wir kennen sie zwar und wollen sie nicht aber sie verfolgen uns. Wie Sie Ihre lästigen Gewohnheiten loswerden und durch neue ersetzen, erfahren Sie in diesem Video. Sie werden staunen, wie einfach es ist, wenn Sie es wollen. Sie brauchen nur der Anleitung zu folgen. Viel Erfolg dabei. Juan Sánchez  Transcript Kennen Sie die Technik Tiny little habits oder wie Sie ihr Verhalten ändern und lästige Gewohnheiten garantiert ausschalten? In diesem Video zeige ich Ihnen wie es geht. Sie werden danach ihre Gewohnheiten ändern können,…

Wie Sie Ihre Gewohnheiten verändern

Wir haben viele und manchmal lästige Gewohnheiten, die nicht loswerden. Wir kennen sie zwar und wollen sie nicht aber sie verfolgen uns. Wie Sie Ihre lästigen Gewohnheiten loswerden und durch neue ersetzen, erfahren Sie in diesem Video. Sie werden staunen, wie einfach es ist, wenn Sie es wollen. Sie brauchen nur der Anleitung zu folgen. Viel Erfolg dabei. Juan Sánchez 

Transcript

Kennen Sie die Technik Tiny little habits oder wie Sie ihr Verhalten ändern und lästige Gewohnheiten garantiert ausschalten? In diesem Video zeige ich Ihnen wie es geht. Sie werden danach ihre Gewohnheiten ändern können, sofern Sie es wünschen. Ohne Anstrengung und immer wieder. Und wissen Sie was, es klappt!

Wenn Ihnen die Quicktipps gefallen und helfen, denken Sie bitte daran uns ihren Daumen zu geben, die Glocke zu aktivieren und gleichzeitig den Kanal abonnieren. So sind Sie immer auf dem laufenden und verpassen kein Video. Schreiben Sie mir auch in die Kommentare, wie es für Sie funktioniert hat und für welche Themen Sie sich noch Quicktipps wünschen. Ich werde mein Bestes tun um Ihnen dann die Videos nachzureichen. Ich freue mich auf ihre Rückmeldungen. Ja, wir wissen alle wie schwierig es ist Gewohnheiten zu ändern im Allgemeinen sagt man, dass man neues verhalten zwischen 40 und 60 mal wiederholen muss damit dieses verhalten zur Gewohnheit wird und sozusagen in „Fleisch und Blut“ übergeht. Ich weiß nicht wie es Ihnen geht aber vielen fällt es sehr schwer neues verhalten bis zu 60 mal bewusst anzuwenden. Ob es um Sport geht oder das Buchprojekt oder die gesunde Ernährung: es ist einfach schwer dran zu bleiben. Sie kennen das. Der Klassiker: Silvester, mit dem neuen guten Vorsätzen. Sie nehmen sich vor abzunehmen, stress zu reduzieren, einen Onlinekurs zu absolvieren, endlich mehrmals die Woche joggen zu gehen aber dieses Jahr, dieses Jahr mache ich es wirklich. Kennen Sie das? Wir haben also zu Beginn die besten Vorsätze und den Willen, diese Vorhaben umzusetzen und dann erfasst uns die Realität ihr Abnehmprojekt beginnt mit der berühmten Ausnahme die so später zu Regel wird. Ich fange morgen damit an wirklich, wirklich also diesmal aber wirklich. Wir kennen das. Und dann kommen die Empfehlungen von den Experten: „Sie müssen dranbleiben. Sie müssen daran glauben. Sie müssen dranbleiben. Sie müssen den Vorsatz treffen. Sie müssen sich einen Termin eintragen.“ Unendlich viele Ratschläge, die allesamt zwar gut gemeint sind aber am Ende nicht wirklich helfen. Sie kennen die Situation: man will sich mehr mit seiner Familie beschäftigen und will nur noch diese kurze E-Mail beantworten ja und dann überraschenderweise dauert dann doch etwas länger als geplant, Sie wollen das Projekt Digitalisierung angehen aber die Realität, Ihr Tagesgeschäft erfasst Sie wie eine welle und reißt Sie mit und Sie verlieren ihr Vorhaben aus dem Blickfeld. Sie fallen in Ihr altes Verhaltensmuster zurück. Mit Tiny little habits machen Sie damit Schluss. Damit können Sie Ihr verhalten nachhaltig und konsequent ändern. Ich fürchte, Sie können ihren Erfolg nicht mehr verhindern. Schauen wir uns an, wie die Technik Tiny little habits in drei Schritten funktioniert und Sie es zukünftig schaffen, Ihr verhalten nachhaltig zu ändern. 1. wir definieren das Neue zielgenau und dosieren das vorsichtig. Wir müssen schnell Erfolge sehen, denn das funktioniert nur wenn wir genau wissen was wir ändern wollen und uns dabei nicht übernehmen. Denn wenn die erfolge ausbleiben, verlieren wir die Lust und das war´s dann. Also das neue verhalten genau definieren und bewusst dosieren: was werden wir langfristig ändern, wie oft und wie viel. 2. eine passende alte Gewohnheit finden. Die Verhaltensänderung gelingt uns wesentlich leichter, wenn wir das neue gewünschte verhalten an eine vorhandene Gewohnheit knüpfen. Dann pasSiert alles automatisch, da wir später nicht mehr darüber nachdenken und manchmal ist Denken, genau die Falle. Wir gewöhnen uns so leicht an das neue verhalten und haben endlich Erfolg mit der Umsetzung. Ja und 3. Wir loben uns für das Erreichte und dadurch schaffen wir Anerkennung für unseren Erfolg und wollen mehr. Schauen wir uns ein konkretes Beispiel an. Wir wollen mehr Sport machen. Das ist eine Willenserklärung. 1. Wir definieren das neue zielgenau und dosieren es vorsichtig. Sie erinnern sich: wir brauchen schnelle Erfolge sonst verlieren Sie die Lust. Also, wie werden wir konkret mehr Sport machen? Wir beginnen mit fünf Liegestützen. Jeden Morgen. Das ist konkret und leicht zu schaffen, wenn Sie nicht gerade zwei gebrochene schultern haben. 2. eine passende alte Gewohnheit finden. Wir wissen nun, dass das neue Verhalten, die fünf Liegestütze uns leichter gelingen, wenn wir das neue, gewünschte Verhalten an eine vorhandene Gewohnheit knüpfen. Also, wir werden die fünf Liegestütze direkt nach dem aufstehen und während wir auf den ersten Kaffee warten durchführen. Ja, und 3. Anschließend loben wir uns für das erreichte. Wir haben uns für die erfolgten fünf Liegestütze so nach dem Motto: „Yes, das hat geklappt! Superklasse! Ich wusste, du schaffst es.“ Und belohnen uns gleich mit dem ersten Kaffee. Und wissen Sie was? Der schmeckt richtig gut. Dadurch schaffen wir Anerkennung für das gerade für das erreichte. Nehmen wir ein zweites konkretes Beispiel an. Sie wollen Stress reduzieren. Also, 1. Ich werde ab heute meinen Stress reduzieren, indem ich, wenn ich das Büro verlasse, keine beruflichen E-Mails bis zum nächsten Morgen, nach den fünf Liegestützen lesen oder beantworten werde. Wir können auch zwei vorhaben miteinander verknüpfen. Das ist konkret und leicht umsetzbar. 2. Eine passende alte Gewohnheit finden. Es beginnt mit der Heimfahrt, Gewohnheit oder sobald ich den Schlüssel in die Wohnungstür stecke und aufschließe und meine Aktentasche abgelegt habe. Ja, und 3. Anschließend lob ich mich für das Erreichte am nächsten Morgen, so wie ich mich für das erreichte, also: „Ja, du hast es geschafft. Das ist super. Das hat geklappt. Du hast deine E-Mails nicht angerührt bis heute morgen.“ Und auch hier schaffen Sie wieder Anerkennung für das Erreichte. Im Laufe der Zeit werden Sie die Anzahl der Liegestütze erhöhen und ohne Anstrengung weitere durchführen können. Sie werden kein schlechtes Gewissen mehr im Umgang mit ihren E-Mails haben. Ihre Familie wird mehr von Ihnen haben und Sie erreichen ihr Ziel, stress zu reduzieren mit Leichtigkeit. Wenn Sie diese drei Schritte konsequent umsetzen, können Sie ihren Erfolg nicht verhindern. Diese Technik funktioniert mit jedem Verhalten das Sie ändern möchten. Das ist das schöne: ob Sie nun mehr delegieren wollen oder Besprechungen moderieren oder was auch immer es ist. Ich habe diese Technik anfangs unterschätzt. Sie kommt „klein und süß“ daher aber als ich mich darauf eingelassen habe, war ich überrascht wie einfach es geht. Heute mache ich jeden Morgen 30 Liegestütze. das sind im Jahr 10950. Überlegen Sie mal, das ist mehr, als so mancher Sportler schafft. Also, wie ist es mit Ihnen? was halten Sie von den Tiny little habits? Probieren Sie es aus! Sie werden die Erfahrung machen, dass diese Technik sehr leicht und gut umzusetzen ist. Ja, und jetzt sind Sie dran. Also, viel Erfolg damit und noch was: denken Sie an den Daumen, die Glocke und abonnieren Sie den Kanal und hinterlassen Sie mir doch eine Nachricht in den Kommentaren, wie es mit den Tiny little habits geklappt hat. Ich würde mich freuen. Viel Erfolg bei der Umsetzung aber noch viel viel viel mehr Spaß wünsche ich Ihnen mit den Tiny little habits. Bis zum nächsten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEGerman